Laytest News

  • Gestern hat Managertalent Andrea Furrer das Ruder übernommen. Seine Schwerpunkte liegen im Offensivfussball und der Förderung der eigenen Jugend. Daher war auch gleich eine der ersten Massnahmen der Ausbau des Jugendbereichs, wo auch in Zukunft noch viel investiert werden soll.
    Die Vereinsführung hat versichert, Furrer die nötige Zeit zu geben, um gute Grundlagen für eine erfolgreiche Zukunft zu schaffen.

  • Nach dem Antritt des neuen Manager bei Layton Orient eingestellt wurde, folgen seiner Einstellung sofort Taten.
    Zu seinen ersten Amtshandlungen gehört eine Umstrukturierung der Aufstellung als auch ein sofortiger Ausbau des Trainingszentrums der Jugend.
    Es wurde auch der sehr vielversprechnde 17 jährige RV Kevin Orson (17), 5.0 aus der Jugend ins erste Team berufen und wird in den nächsten Spielen eingesetzt. Wir freuen uns auf seine zukünftige Entwicklung.


    Wegen der Umstrukturierung hat der Verein auch einigen Spielern mitteilen müssen, dass sie in der zukünftigen Ausrichtung des Vereins aus Alters- oder Aufstellungsgründen eine geringere Rolle spielen. Bei einem akzeptablen Angebot, wird folgenden Spielern die Möglichkeit gegeben, Ihre Karriere bei anderen Verein weiter zu verfolgen.
    MD Peter Greenaway (26), 3.0
    LIB Stephan Lamprecht (25), 4.0
    LM Ludwig Blomqvist (30), 2.9
    ZM Gavin Parsons (30), 2.7
    ST Metin Seher (31), 3.7
    ST Balázs Szigete (28), 2.3
    Die Ziele sind klar: Stabilisierung des Kaders und Vereins in der Rückrunde und Angriff auf den Aufstieg im nächsten Jahr

  • Mit einem weinenden und einem lächelnden Auge kann das Managment von Layten Orient verkünden, dass sich ein Rekorderlös aus dem Verkauf von Sami al-Haschasch ergeben hat.
    Der Jungstar wurde nach Frankreich in die 2. höchste Spielklasse, Deuxieme Division, zu MS CAEN verkauft.
    Der Erlös von 6.000.000 kommt Layten gerade recht um sich neu zu Verstärken um in der Liga unter die ersten 5 Mannschaften am Ende der Saison zu stehen.
    In Absprache mit dem neuen Trainer, Christian Bachmann, wurde ein Konzept aus Ausbildungsverein und Pensionsverein erarbeitet.
    Das Konzept beinhaltet Junge Spieler zu fördern und Gewinnbringen zu verkaufen. Mit einem Teil des Transfererlöses dann ältere, für die 4 Liga starke Spieler zu holen und diesen ein Karriereende bei Layten zu ermöglichen.
    Wenn dann der Verein Finanziell solide aufgestellt sein sollte, wird über einen Kader der das potential hat aufzusteigen gearbeitet.
    Langfristiges Ziel ist es den Verein wirtschaftlich gesund in die nächst höhere Spielklasse zu bringen.
    Wir hoffen dabei auf die Unterstützung unserer großartigen Fans.

    Christian Bachmann befindet sich auf der Warteliste.
  • Seit ein paar Tagen leitet mit Kevin Heynemann ein neuer Teammanager die Geschicke bei Leyton Orient. Obwohl die Verantwortlichen sich der Gefahr bewusst waren, hat man sich bewusst für den noch völlig unbekannten jungen Mann entschieden. Gemeinsam wachsen und Erfahrungen sammeln lautet die Devise.



    Kevin Heynemann war begeistert. "Als Anfänger direkt die ersten Schritte der eigenen Karriere bei einem Verein wie Leyton Orient machen zu können ist für mich ein Privileg. Gemeinsam mit den Fans, der Mannschaft und den ganzen Mitarbeitern drumherum wollen wir zusammen darauf hinarbeiten eine erfolgreiche Zukunft zu gestalten."


    Darauf angesprochen ob es schon einen Plan geben würde wie das umgesetzt werden sollte gab der junge Mann zu Protokoll, "zum Glück müssen wir nicht den Fußball neu erfinden. Wir wollen sportlich interessanten Fußball spielen, eine homogene Truppe zusammen stellen und die Fans mit ehrlichen Fußball für uns gewinnen. Ich bin der Meinung daß man sowohl hart arbeitenden Fußball, als auch schönen Fußball miteinander kombinieren kann. Wir dürfen dabei nur nicht unsere Herkunft aus den Augen verlieren. Wir spielen momentan in einer unterklassigen Liga und sind finanziell nicht auf Rosen gebettet, deswegen werden wir darauf angewiesen sein Spieler gewinnbringend zu verkaufen. Trotzdem bin ich mir sicher das wir eine ordentliche Alternative darstellen damit junge Spieler erste Schritte im Seniorenbereich machen können. Unser Ziel muss es werden durch sehr gute Förderung eine Talentschmiede der großen Vereine zu werden."



    Derzeit angebotene Spieler:


    LIB Stephan Lamprecht (26), 3.3


    ZM Mark Champ (18), 3.4


    Wer Interesse hat, einfach anschreiben

  • Das erste Spiel unter der Führung von Kevin Heynemann war ein Erfolg und somit ein vielversprechender Start in eine hoffentlich erfolgreiche Ära für Leyton Orient.


    Zuhause im Gameroom Stadium vor 2.434 Zuschauern bei sonnigem Wetter lief es direkt zu Anfang nicht gut für den Neuling der Londoner. In der 3. Minute verletzte sich mit MD Filip Deckers (26), 3.6 direkt ein Spieler der Londoner und musste von LIB Stephan Lamprecht (26), 3.3 ersetzt werden. Nach dem Spiel wurde bekannt das MD Filip Deckers (26), 3.6 wegen einem gebrochenen Ringfinger ungefähr 1 Monat fehlen wird.


    In der 11. Minute beklagte dann auch Crawley Village eine Verletzung. LM RM Danny Quaife (29), 4.0 müsste verletzungsbedingt durch LM RM Andy Searle (17), 3.6 ersetzt. Nach dem Spiel wurde bekannt das LM RM Danny Quaife (29), 4.0 seinem Verein wegen einer Außenbanddehnung voraussichtlich 1.5 Monate fehlen wird.


    Sportlich ging es danach fix weiter und Leyton konnte in der 12. Minute das erste Tor bejubeln. Nach Vorarbeit durch ST Borja Fraga (24), 4.3 zimmerte ST Semavi Râgib (31), 4.4 den Ball in den linken Winkel zum 1:0.


    In der 31. Minute sah Crawley's ST Szabolcs Kóczoán (31), 4.1 wegen gestecktem Bein zu Recht die gelbe Karte.


    In der 40. Minute erhöhte ZM Will Jerrim (22), 4.3 nach einer Flanke von RV Kevin Orson (18), 4.6 auf 2:0 aus Londoner Sicht.


    Doch mit dem 2:0 im Rücken spielten die Londoner defensiver, was sich schon in der 42. Minute rächte. Nach einer Ecke von LIB Tony Weeks (19), 4.6 bekam ST Reinhold Schenke (32), 4.0 irgendwie den Ball ins Tor unter und verkürzte somit auf 2:1 aus Londoner Sicht.


    Etwas verärgert wegen dem späten Gegentreffer kurz vor der Pause müsste der neue Manager wohl deutliche Worte in der Kabine gefunden haben. Zum Anpfiff der 2. Halbzeit spielte Leyton wieder offensiver. In der 49. Minute wusste sich TW Mike Bocock (26), 2.6 nur mit einem Ellenbogencheck zu helfen und bekam zu Recht gelb. Danach plätscherte das Spiel gut 25 min vor sich hin und Kevin Heynemann brachte 2 frische Spieler um das Spiel der Londoner zu beleben.


    In der 76. Minute belohnte sich Leyton. Nach einer Ecke von RV Kevin Orson (18), 4.6 erzielte ST Semavi Râgib (31), 4.4 mit einem Seitfallzieher seinen 2. Treffer des Tages und erhöhte damit auf 3:1.


    Sportlich ließ es Leyton dann wieder etwas lockerer angehen und spielte nicht mehr so offensiv. Trotzdem erhöhte der eingewechselte ST Björn Ingi Lýtingursson (28), 4.3 nach einem Pass von ST Semavi Râgib (31), 4.4 auf 4:1 und erzielte damit seinen 6. Treffer in der laufenden Saison (Bestwert bei Leyton).



    Heynemann nach dem Spiel: Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen und haben das auch hinbekommen. Die Verletzungen auf beiden Seiten zu Spielbeginn sind ärgerlich und schaden beiden Mannschaften jetzt im Ligaendspurt. Dazu hatte Crawley ja auch noch den Ausfall von Stammtorwart TW Jorg Santon (34), 4.0 zu verkraften, was sich auch auf der Qualität der gegnerischen Mannschaft heute sicher ausgewirkt hat. Trotzdem zählt für mich ehrlich gesagt nur der Sieg. RV Kevin Orson (18), 4.6 war mit seinen Ecken heute brandgefährlich und ST Semavi Râgib (31), 4.4 heute in bestechend guter Form. Er hat heute bewiesen daß er bis zur letzten Minute alles für Leyton gibt und ich hoffe das wir zügig einen Abnehmer für ihn finden da wir weiterhin Interesse haben ihn altersbedingt zu verkaufen. Außerdem wird es auch für den Spieler von Interesse sein zu wissen wie und wo es sportlich für ihn jetzt weiter geht.

  • Leider etwas verspätet. Hatte in den letzten Tagen wenig Freizeit ?


    Bei regnerischen Wetter und vor 2.824 Zuschauern im Oxford Road Stadium von Peterborough entwickelte sich schnell eine sehr einseitige Partie zugunsten von Peterborough. Spielerisch könnte Layton Orient einfach nicht mithalten und wurde Peterborough Soccer förmlich zerlegt.


    Nachdem sich LM RM Jason Moyne (28), 4.4 schon in der 6. Minute eine unnötige gelbe Karte wegen Trikot ziehen abholt hatte klingelte es in der 10. Minute schon im Kasten von Layton. Nach einem guten Zuspiel von ST Cosmin Mihai (35), 4.4 konnte RM David Stirgess (25), 4.7 ungestört ins kurze Eck einnetzen und ließ die Abwehr von Layton ziemlich alt aussehen. 1:0 für Peterborough.


    Nach einer Fehlentscheidung vom Schiedsrichter, der LV RV Paul Salyers (26), 5.0 die gelbe Karte für nichts gab antwortete Peterborough unverzüglich und erhöhte in der 41. Minute durch ST Viorel Postu (30), 5.7 nachdem RM Alton Catchpole (30), 4.6 mit einem Kopfball weiterleitete und somit die komplette Abwehr von Leyton überspielte zum 2:0 für Peterborough. RM Alton Catchpole (30), 4.6 holte sich in der 41. Minute wegen anrempeln des Gegenspielers noch die gelbe Karte ab und damit ging es dann auch in die Halbzeitpause.


    Nachdem ST Cosmin Mihai (35), 4.4 durch Vorarbeit von RM David Stirgess (25), 4.7 in der 54. Minute auf 3:0 und ZM Enzo Leone (23), 4.3 nach einem Pass von ST Viorel Postu (30), 5.7 in der 56. Minute auf 4:0 für Peterborough erhöhen konnte war das Spiel für die Fans von Layton gelaufen.


    Die gelbe Karte für MD Nick Alger (23), 4.0 wegen gestrecktem Bein in der 56. Minute und die gelb-rote Karte für LV RV Paul Salyers (26), 5.0 wegen einem Rempler in der 81. Minute ändern wenig am Spielverlauf.


    Nach einer Kopfballvorlage von ST Viorel Postu (30), 5.7 köpfte ST Cosmin Mihai (35), 4.4 den Ball zum 5:0 in der 82. Minute in den Winkel.



    Heynemann: Sportlich waren wir gegen Peterborough Soccer in allen Bereichen unterlegen. Offensiv quasi überhaupt nicht stattgefunden und in der Abwehr völlig überfordert geht die Niederlage auch in dieser Höhe in Ordnung. Wir haben es einfach nicht geschafft im Mittelfeld Zugriff zum Spiel zu bekommen und deswegen brachte ich nach 60 Minuten auch 3 neue Mittelfeldspieler. Gebracht hat diese Maßnahme schlussendlich nichts wie wir gesehen haben. Heute hat man gesehen daß es zwischen meiner Mannschaft und einem Spitzenteam der Liga einen noch großen qualitativen Unterschied gibt. Daran wollen und müssen wir arbeiten.


    Die gelb-rote Karte für LV RV Paul Salyers (26), 5.0 tut mir persönlich leid weil er die erste gelbe Karte zu Unrecht bekommen hat. Trotzdem möchte ich Peterborough zum Sieg gratulieren. Die beiden gegnerischen Stürmer hatten heute eine richtig gute Tagesform.


    Wir wollen uns jetzt nicht zu lange mit dem Spiel von heute beschäftigen und stattdessen den Fokus auf den Saisonendspurt und besonders auf unseren nächsten Gegner FV Morecambe konzentrieren.

  • Nachdem die Saison nach dem Managementwechsel bisher positiv verläuft, sucht Layton Partner für Freundschaftsspiele in der spielfreien Zeit.


    Anfragen bitte direkt ans Management.

    Oskar Von Oppen befindet sich auf der Warteliste.
  • ST Richard Bruwn (28), 2.9 will auf eigenen Wunsch Layton Orient verlassen.
    Wir danken Richard für seinen jahrelangen Einsatz.
    Angebote nimmt das Management ab sofort an.

    Oskar Von Oppen befindet sich auf der Warteliste.
  • Um langfristig konkurrenzfähig zu werden, muss Layton den Kader verkleinern.
    Wir trennen uns daher von folgenden Spielern


    Günstig gehen dürfen
    RV Kevin Orson (21), 4.9
    LV Iztok Strasek (19), 3.9
    LV Guy Perrette (26), 3.7
    RM Scott Coffey (19), 3.7


    Zusätzlich lassen wir unseren talentierten Libero gehen, da er nicht in die aktuelle Strategie passt:
    LIB John Slinger (18), 3.9

    Oskar Von Oppen befindet sich auf der Warteliste.
  • Nach dem Management wurde nun auch das Wappen erneuert.
    Unser Dank geht an den bekannten Künstler Ralf Morrison; welcher zufällig den selben Namen hat wieder Manager des FV Sunderland.

    Oskar Von Oppen befindet sich auf der Warteliste.