NL: Stimmen zum Spiel

  • Eerste Divisie


    Vidust vs FF Ijsselmeervogles 2 : 0


    S. Heidegger:


    " Das war ein ordentlicher Heimauftakt. Die Mannschaft hat sich für ihren Einsatz nach hartem Kampf belohnt. Da müssen wir in den nächsten Spielen anknüpfen. Vielen Dank an unserer treuen Fans, die uns auch bei dieser Kälte zahlreich unterstützen. "

  • Eerste Divisie


    Furtuna Sittard - Rotstaan Rotterdam 1:2


    Nach der kleinen Enttäuschung letzte Woche gegen Vidust, konnte mein Team gegen Furtuna einen Sieg erkämpfen.

    Die erste Chance war gleich drin, nachdem Furtuna einige Chance hat liegen lassen.

    Am Ende konnten sich auch drei Spieler der 2. Garde weitere Spielpraxis holen, und den knappen Sieg nach Hause bringen.


    Platz 9 klingt erst mal sehr gut, aber rund um mich herum ist die Tabellensituation sehr eng.

    Nur drei Punkte liegen zwischen Platz 8 und 14.


    Im nächsten Spiel müssen wir versuchen an diese Leistung anzuknüpfen.

    Das Hinspiel gegen NAK Breda ging durch ein frühes Tor unglücklich verloren und entwickelte sich zu einen Kartenspiel mit 10xgelb und 3x gelb/rot.


    Ich hoffe es herrscht dieses Mal mehr Ruhe auf dem Platz.

  • Eerste Divisie


    FV Groningen - AK Alkmaar 0:0


    Manager Knust: "Bei 5:1 Torchancen haben wir nicht allzuviel falsch gemacht. Nur das Runde muss ins Eckige. Die Torfabrik der Hinrunde ist noch nicht wieder angelaufen. Da müssen wir jetzt die Woche dran arbeiten, um nächste Woche 3 wichtige Punkte einzufahren."

  • Eagles vs. Tilburg 5,5 zu 4


    "Eigentlich ein Gemetzel auf Augenhöhe. Ein blutiges "gut Sport" und 4:4 gelbe Karten. Aber der Fischer kann Coach und auf die gelb-rote von Paul Derksen sowie den Gelb-Doppelpack (64. & 82.) hatten wir dann keine Antwort mehr. In der Feinanalyse haben wir gestrecktes Bein, überharter Einsatz, diverse Schiedsrichter Beleidigungen und einen Ellenbogencheck, Sportlerherz, was willst du mehr?"

  • Eerste Divisie


    Sporta Rotterdam - FV Groningen 1:1


    Manager Knust: "Ich bin momentan ein wenig ratlos. Hinten nur eine Bude zugelassen. Aber vorne läuft es nicht. Ein Tor durch einen Elfmeter, der aus heiterem Nichts kam. Der Spielwitz, der uns am Anfang der Saison ausgezeichnet hat, ist weg. Ich denke, wir gehen nächste Woche einfach mal Saufen! Danke."

  • Eredivisie


    FV Den Bosch - Vorran Sittard 3:0


    Trainer Steglich: "Wieder einmal ein wahnsinnig gutes Spiel von meinen Jungs. Von Anfang an waren wir hochkonzentriert und haben nie zweifeln lassen wer heute als Gewinner vom Platz gehen wird. Ich erkenne meine Jungs in den letzten Wochen gar nicht wieder. Seit 10 Spielen sind wir nun ungeschlagen. Unfassbare diese Serie! Wir werden natürlich alles daran setzen uns von diesen Höhenflug weiter tragen zu lassen um den Fans noch viele weitere solcher tollen Spiele zu liefern."

  • Eerste Divisie


    NAK Breda - Rotstaan Rotterdam 1:0 (1:0)


    Wir sind froh, dass wir uns rehabilitieren und heute die drei Punkte in Breda halten konnten. Die Mannschaft ist gut ins Spiel gekommen und schnell in Führung gegangen. Danach haben wir nicht viel zugelassen, wobei wir in der 30. Minute Glück hatten, dass der Fallrückzieher knapp vorbei geht.

    Wenn Roy und Christian kurz vor Ende den Deckel drauf machen, wären die Schlussminuten etwas entspannter gewesen, aber sei’s drum. Insgesamt ein knapper Sieg, der in der Entstehung nicht unverdient ist.

  • Eredivisie: Gu Ahead Eagels - NCL Waalwijk 4:0


    Manager Frenzer: Es war ein wichtiges Spiel. Uns war klar, dass eine Niederlage im Bereich des Möglichen liegt. Dementsprechend waren wir anfangs etwas defensiver aufgestellt und haben eine starke Elf ins Spiel geschickt. Das es so läuft, hätte ich nicht erwartet. Der Gegner bekam ein ausverkauftes Haus, sämtliche Standards und auch alle Torchancen. Wir bekamen eine Verletzung von Neeskens, dem wichtigsten Feldspieler und waren komplett chancenlos. Schlechter hätte es mit der B-Elf auch nicht laufen können. Glückwunsch nach Deventer für ein perfektes Spiel!

  • Eerste Divisie


    FV Utrecht vs. Vidust 0:0


    S. Heidegger:


    " Es war der erwartete heiße Fight. Utrecht hat stark gegengehalten und gut gespielt. Beide Mannschaften hatten das Tor auf dem Fuß. Am Ende war es somit ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die Jungs sind natürlich etwas enttäuscht, über diesen kleinen Rückschlag. Aber wir erholen uns jetzt und greifen dann wieder an. Vielen Dank."

  • Eerste Divisie


    NAK Breda - Rotstaan Rotterdam 1:0 (1:0)


    Fast wie im Hinspiel.

    Ein sehr frühes Gegentor und danach es einfach nicht mehr geschafft den Ausgleich zu erzielen.

    Zu hoch gepokert mit Torhüter Nr. 2 im Kasten?

    Ab der 31. wurden zwar drei etwas bessere Spieler eingewechselt, die waren aber schon etwas KO von den vorherigen Spielen.


    Zwei Wochen zum regenerieren und dann geht es weiter, mit einem neuen Verteidiger, der aus der Jugend hochkommt.

  • Eredivisie


    FV Volendam - BVU Emmen 0:0


    Manager Hohmann:

    0.0 beim starken FV Volendam. Damit können wir leben. Hatten uns mit unserer Taktik auch einen Auswärtssieg ausgerechnet, aber dazu sollte es nicht kommen. Zum Schluss haben wir noch mal ein wenig Druck erzeugen können, aber auch nicht genug um zu gewinnen! Gerechtes Unentschieden! Also alles im grünen Bereich.

  • Eredivisie


    NCL Waalwijk - FV Venlo 2:1


    Manager Schröder:

    "Leider eine unglückliche Niederlage für uns. Meine Mannschaft hat eine gute Partie gespielt und hatte die meisten Offensivaktionen im Spiel. Am Ende entschied ein Freistoß und ein Elfmeter die Partie zu Gunsten von Waalwijk. Beim Stand von 1:1 vergab leider Maksi (Alexander Maksimilian) die große Chance zur zwischenzeitlichen Führung für unser Team, dass hätte uns sicherlich einen verdienten Punktgewinn ermöglicht."

  • Eerste Divisie


    Rotstaan Rotterdam - Almere Town 1:1 (1:0)


    Wenn man gegen den 3. der Tabelle spielt, der zuvor 6 Siege in Folge geschafft hat, dann muss man wohl mit dem Remis zufrieden sein.

    Bin ich aber nicht.

    Mein Team hat früh das 1:0 erzielt und weitere gute Chancen gehabt, um auf 2:0 zu erhöhen.

    6 Minuten vor Spielende, hat Almere jedoch ausgleichen können.


    Mist, bringt uns nicht wesentlich weiter.

    Kommende Woche geht es nach Den Haag, zum Tabellenletzten.


    Die drei Punkte müssen wir holen.

  • Eerste Divisie


    ADU Den Haag - NAK Breda 1:4 (0:2)


    Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben nichts zugelassen und mit der zweiten Chance verdient in Führung gegangen. Nach dem gegnerischen Platzverweis in Minute 26 haben wir den Faden ein wenig verloren und hätten uns über den Ausgleich nicht beschweren dürfen.

    Umso wichtiger das 0:2 vor der Halbzeit.

    Auch nach der Pause war Den Haag spielbestimmend und konnte folgerichtig den Anschlusstreffer verbuchen.

    Erst mit den drei Wechseln in der 60. Minute ist wieder Ruhe eingekehrt und wir haben defensiv Stabilität zurückerlangt.

    Die beiden Standard-Tore hintenraus täuschen ehrlicherweise über einen schmeichelhaften Sieg hinweg.

  • Eredivisie: NCL Waalwijk - FV Venlo 2:1


    Manager Frenzer: Nach dem Debakel in Deventer hat das Team heute Charakter bewiesen und gegen eine starke Venloer Mannschaft gewonnen. Diesmal hatten wir allerdings die Standartsituationen auf unserer Seite und Geer und Stefunko haben diese eiskalt genutzt. Das Glück und die Standardsituationen spielen eine sehr große Rolle. Durch den Sieg der Eagels gegen Nijmegen, ist Venlo aber nicht zurückgefallen, sondern es ist an der Tabellenspitze noch enger geworden.

  • Eerste Divisie


    Vidust vs Furtuna Sittard 4 : 0


    S. Heidegger:


    " Das war mal entspannder Nachmittag für meine Nerven. Die Mannschaft hat das Spiel früh mit 4 schnellen Toren für sich entschieden. Auch in der zweiten Halbzeit war die Konzentration gut. Das wir auch noch zu Null gespielt hat mich besonders gefreut. "

  • Eerste Divisie


    FV Groningen - FF Ijsselmeervogels 1:1


    Manager Knust: "Wir sind früh in Führung gegangen. Und danach nur noch ein paar halbherzige Chancen herausgespielt. Da war es nur konsequent, dass wir den Ausgleich kassieren. Danach nochmal alles nach vorne geworfen. Aber wir müssen wohl sagen, dass wir lediglich stets bemüht waren."

  • Eredivisie


    FV Dordrecht - FV Den Bosch 4:1 (1:0)


    Trainer Steglich: "Da lobt man die Jungs ein mal und dann passiert sowas. Durch die Erfolge der letzten Monate wurden wohl einige zu selbstgefällig und dachten sie müssen nicht mehr 110% geben auf dem Platz. Das war ja schon fast Arbeitsverweigerung und einige waren wohl eher zum Sonnen auf dem Platz anstatt den Ball zu kicken. Unterirdisch in allen belangen! Täglisches Straftraining für den restlichen Monat ist bereits angesetzt. Diese lasche Einstellung werden wir aus den Köpfen rauskicken. Das Lachen wird denen in den nächsten Wochen schon vergehen!" Anschließend verlässt der Trainer wutentbrannt mit hochroten Kopf den Pressebereich.