NL: Stimmen zum Spiel

  • Eerste Divisie


    PTW Eindhoven - Vidust Arnheim 0:1


    S. Heidegger: " Wir haben uns mit einer ordentlichen Leistung 3 Punkte erkämpft. Ich bin sehr zufrieden mit unserer Defensivleistung. Keine einzige Torchance haben wir zugelassen. Im Sturm braucht es natürlich noch, bis sich die Automatismen einstellen. Ich wünsche dem PTW beim Kampf um den Klassenerhalt und seiner Entwicklung alles Gute."

  • Eerste Divisie


    Sporta Rotterdam - NAK Breda 0:2 (0:2)


    Die erste Gelegenheit für Rotterdam nach sieben Minuten war ein Wachmacher, danach haben meine Jungs ein sehr souveränes Spiel abgeliefert und sind nach 30 Minuten folgerichtig mit 0:2 in Führung gegangen. Danach haben wir das Spiel eher verwaltet und Sporta hatte noch ein, zwei Gelegenheiten, doch der Sieg schien nie in Gefahr.

    Nächstes Wochenende geht es nach Pécs zu einem Testspiel und dann soll im direkten Duell gegen BWB Maastricht Platz 7 verteidigt werden.

  • Eredivisie: NCL Waalwijk - Friedrich II Tilburg 4:0


    Manager Frenzer: In einer sehr schwachen ersten Hälfte konnten wir durch einen Freistoss glücklich in Führung gehen. Nach den Wechseln lief es besser und am Ende hätte es sogar noch höher ausgehen können. Der Gegner war aber auch durch Wechsel und eine Verletzung geschwächt und dezimiert. Mardaris Comeback nach der Verletzung hat mir gut gefallen.

  • Eerste Divisie


    Hiracles Almero - FV Groningen 1:1


    Manager Knust: "Kein schönes Spiel. Und dann in der 87. Minute in Rückstand gegangen. Ich dachte schon, das wars. Zum Glück hat ST Nordin Bellier (21), 5.9 erneut bewiesen, dass er hier ein ganz Großer werden kann."

  • Pokalviertelfinale: FV Volendam - NCL Waalwijk 1-0 n.V.


    Manager Frenzer: Glückwunsch an alle Halbfinalisten! Wir sind natürlich total enttäuscht. Schon seit dem Anfang lief es im Spiel nicht gut für uns. Ein früher Platzverweis und viele Zweikämpfe, die schwächere Spieler des Gegners für sich entscheiden konnten. Wir haben trotzdem versucht das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen. Das Team hat alles gegeben und tatsächlich die Oberhand gewonnen und in der Verlängerung überlegen agiert. Die Stürmer waren jedoch das gesamte Spiel ziemlich abgemeldet und wie schon gesagt, fehlte es an Durchsetzungsverögen. Ein Elmetergegentor aus dem Nichts in der 118. Minute ist dann natürlich maximal bitter.

  • Pokalviertelfinale: FV Volendam - NCL Waalwijk 1-0 n.V.


    Berner: "Wahnsinn!!! Ich bin unheimlich stolz auf meine Jungs. Ein Spiel mit relativ wenig Höhenpunkten und leichten Vorteilen für den Gegner. Das hat viel Kraft gekostet. Neuzugang ZM Ferdino Pieters (28), 8.1 mit dem entscheidenden Tor vom Elfmeterpunkt.

    Glückwunsch an alle anderen Teams. Wir freuen uns auf das Halbfinale!"

  • Pokal-Viertelfinale: FV Venlo - Tronta Enschede 1:0


    Manager Schröder: "Was für ein Spiel! 90 Minuten Einbahnfussball meiner Mannschaft, aber der Ball wollte bis zur 88. Minute einfach nicht ins Tor. TW Allen Riedi (31), 8.4 machte mit 5 Wahnsinns-Paraden das Spiel seines Lebens. Glücklicherweise kam es nicht zum Elfmeterschießen..."