Transfernews

  • Beim 3:1-Auswärtssieg saß er 90 Minuten heulend auf der Bank, einige Stunden später war klar, warum: Angreifer Razvan „Graf“ Nacula, der Dritte der ewigen Torjägerliste Nationals, verlässt den Verein Richtung England, genauer gesagt, Wulverhampton. „Wir hatten eigentlich nicht vor ihn abzugeben. Als uns Razvan über seinen Wechselwunsch in Kenntnis gesetzt hat, war jedoch schnell klar, dass wir ihm aufgrund seiner Verdienste um den Verein keine Steine in den Weg legen werden, sofern wir adäquaten Ersatz finden können“, unterstreicht National-Manager Fiege, dass in Bukarest die Hausaufgaben nicht unerledigt bleiben.


    Nacula selbst, erst kürzlich verantwortlich für Nationals tausendstes Tor in der Divizia A, zeigte sich dankbar: „Das macht viel mit mir. Ich hatte eine tolle Zeit im Elictroaparataj. In England zu spielen war immer schon ein Traum von mir. Und wenn ich in meiner Karriere mit Fieni, National und den Wolves nur drei Klubs gehabt haben sollte, weiß ich schon jetzt: Es werden drei geile gewesen sein.“

  • Der FV National hat einen Ersatz für den abgewanderten (und zuletzt bereits schmerzlich vermissten) Nacula gefunden. Mit Mihai Condurache kehrt ein alter Bekannter zu seinem Ausbildungsverein zurück.


    Condurache, zuletzt im serbischen Biducnost aktiv, unterzeichnete bei National einen Vertrag bis zum 30.06.2026 und sprüht vor Tatendrang: „Ich freue mich wieder hier zu sein und kann es kaum erwarten, erneut das Trikot meines Heimatvereins überzustreifen, und vor allem: endlich auch Tore zu erzielen.“